Die Leistung eines DJ’s kann man eigentlich nur beurteilen, wenn man ihn live erlebt. Zumindest ein persönliches Treffen empfehle ich, damit Sie sich ein Bild von „Ihrem“ DJ machen können. Diese Möglichkeit ist im Vorfeld nicht immer gegeben bzw. viele Paare nehmen sich dafür nicht die Zeit – immerhin ist man ja im Vorfeld meist mit 3-4 alternativen Anbietern im Gespräch. Häufig wird dann schlicht nach dem Preis entschieden und der DJ mit dem niedrigsten Angebotspreis gebucht. Da kann man ja auch nicht viel falsch machen – schließlich muss der DJ ja nur Musik auflegen. Oder? Ich habe mal eine Liste der Pannen und Katastrophen erstellt, die mir im Lauf meiner Karriere zugetragen worden sind – schließlich fragt man ja seine Kunden schon, warum sie z.B. mit dem DJ der letzten Weihnachtsfeier nicht zufrieden waren…

Hier die DJ Flop 10-Liste:

Der DJ
1. …kam zu spät.
2. …war unpassend gekleidet.
3. …ließ sich zulaufen.
4. …war nicht bei der Sache/schlecht gelaunt.
5. …hat wie ein Mallorca-Animateur animiert/kein Gespür für’s Publikum gehabt.
6. …war unfreundlich/hat die Musikwünsche der Gäste nicht gespielt.
7. …konnte nicht mixen, hat einfach die Lieder auslaufen lassen.
8. …hatte den Hochzeitstanz nicht dabei! Obwohl es im Vorfeld besprochen war.
9. …hat um zwei einfach abgebaut und war nicht bereit länger zu spielen (was ihm natürlich bezahlt worden wäre).
10. …hatte minderwertige Technik dabei – schlechter Sound.

Ein hoher Preis ist dabei nicht immer eine Garantie für professionelle Leistung, aber ein billiger Anbieter bringt in der Regel auch nur billigen Service und minderwertige Technik. Mit Firstclass DJ sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Foto: MirkoVuckovic

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*