Herzlich Willkommen zu einem Gastbeitrag von Carinas Hochzeitsplanung. In diesem Blogbeitrag geht es um die 5 meistvergessenen Dinge, die bei jeder Hochzeitsparty vergessen werden.

In die Planung einer Hochzeit und der Hochzeitsparty wird viel Zeit und Energie vom Brautpaar und ihren Helferlein investiert. Trotz der gewissenhaften Planung kann es passieren, dass einige Dinge unter den Tisch fallen und einfach vergessen werden.

Bei einer Hochzeitsparty kann einiges vergessen werden. ©Halfpoint

Damit ihr jedoch für eure Hochzeitsparty gewappnet seid und diese damit ein voller Erfolg wird, solltet ihr folgende Dinge auf jeden Fall nicht vergessen:

TOP 1: Ansprechpartner für Überraschungen am Partyabend

Um eure Hochzeitsparty ohne ungeplante Unterbrechung genießen zu können, solltet ihr einen Ansprechpartner für Überraschungen am Partyabend bereitstellen. Dafür eigenen sich zum Beispiel die Trauzeugen oder ein dazu gebuchter Zeremonienmeister.

Nicht alle Programmpunkte oder Überraschungen sind eventuell im Vornherein mit euren Trauzeugen oder eurem Zeremonienmeister abgesprochen worden. Es kann auch sein, dass ein Hochzeitsgast spontan während eurer Hochzeitsparty eine Idee hat und diese gerne umsetzen möchte. Diese ungeplante Überraschung kann bei planloser Umsetzung jedoch auch die Party crashen und es besteht die Gefahr, dass die Partystimmung nicht mehr aufkommt.

Auf eurer Hochzeit sollte es einen Ansprechpartner für Überraschungen geben. ©Shutterstock

Um dies zu vermeiden, solltet ihr vorab euren Ansprechpartner für Überraschungen in der Hochzeitsgesellschaft anpreisen und dieser kann sich dann mit der Umsetzung beschäftigen. Damit werden die Überraschungen sicher gelingen und zeitgleich eure Hochzeitsparty am Laufen gehalten.

TOP 2: Ersatzschuhe & Ersatzhemd für eure Hochzeitsparty

Hochzeitsschuhe sind meistens weder von der Braut noch vom Bräutigam eingelaufen worden, da die Schuhe meistens nur für diesen einen Anlass gekauft worden sind.

Wir empfehlen euch aber: lauft eure Schuhe ein und nehmt auf jeden Fall noch Ersatzschuhe mit! Da ihr bei der Hochzeitsparty Gas geben, und nicht mit Blasen an den Füßen nur am Rande der Tanzfläche den stillen Beobachter spielen möchtet, sind Ersatzschuhe ein Muss!

Ersatzschuhe bzw. flache Schuhe bringen euch durch den Partyabend. ©Shutterstock

Zusätzlich kann der Braut beim Tanzen mit hohen Schuhen passieren, dass der Absatz abbricht. Ohne Ersatzschuhe müsste sie nun barfuß tanzen – davon würden wir jedoch absolut abraten, da auf der Tanzfläche Glasscherben von bereits runtergefallenen Gläsern sein könnten. Oder die Tanzfläche ist so voll, dass der Braut auf die Füße getreten wird.

Ebenso empfehlen wir dem Bräutigam ein Ersatzhemd mitzunehmen. So ist er auf der sicheren Seite, wenn beim Feiern aus Versehen Getränkeflecken auf das Hemd kommen, oder es durch das ganze Tanzen nassgeschwitzt ist. In beiden Fällen ist es besser, ein Ersatzhemd dabei zu haben.

TOP 3: Bar in der Nähe der Tanzfläche

Auf eurer Hochzeitsparty soll auf jeden Fall eine gute Stimmung präsent sein und viel getanzt werden. Um das Tanzen und die Stimmung aufrechtzuerhalten, sollten eure Hochzeitsgäste in der Nähe der Tanzfläche an einer Bar Getränke holen können. Uns geht es hier nicht primär um Alkohol, sondern um generelle Getränke wie Soft-Drinks und auch Wasser. So stellt ihr sicher, dass eure Gäste nicht dehydrieren und auf der Tanzfläche standhaft bleiben.

Wird bei eurer Hochzeitsparty viel getanzt, sollte eine Bar in der Nähe der Tanzfläche sein. ©Shutterstock

Müssten eure Hochzeitsgäste von der Tanzfläche immer wieder an ihren Sitzplatz, um trinken zu können, besteht die Gefahr, dass sie sich auch gerne einfach mal Hinsetzen und ein längeres Päuschen einlegen. Tanzpausen sind natürlich erlaubt – jedoch ist eine Bar in Nähe der Tanzfläche einfach praktischer.

Zusätzlich wird mit der Hochzeitsparty bei einigen Locations die Cocktail-Stunde eingeläutet – auch hier können sich eure Hochzeitsgäste dann bequem von der Tanzfläche zur Bar begeben.

TOP 4: Nähzeug oder Sicherheitsnadeln für das Hochzeitskleid

Beim wilden Feiern und Tanzen kann es durchaus passieren, dass das Hochzeitskleid der Braut oder auch der Schleier kaputtgehen können. Es kann sehr schnell auf der Tanzfläche geschehen, dass auf die Schleppe getreten wird und man dabei das Kleid aufreißt. Oder man reißt bei einer Tanzbewegung aus Versehen ein Loch in den Schleier.

Ihr solltet im Notfall Sicherheitsnadeln oder Nähzeug dabeihaben. ©Shutterstock

Damit man dann nicht mit beschädigtem Kleid oder Schleier den Rest des Abends verbringen muss, empfehlen wir euch, dass ihr Nähzeug oder Sicherheitsnadeln für den Partyabend bereitlegt. So können Löcher provisorisch zugenäht und gleichzeitig vor Vergrößerung bewahrt werden.

Dies zahlt sich später auch auf den Partybildern vom Fotografen aus – es wäre ja wirklich schade, wenn die Braut darauf nur mit einem zerstörten Hochzeitsoutfit zu sehen ist.

TOP 5: Feier genießen & einfach abschalten

Für das Brautpaar sind die Hochzeit und die Hochzeitsparty ein sehr wichtiger Tag und Abend in ihrem Leben. Deshalb herrscht für beide definitiv eine Grundanspannung, da alles perfekt werden und die monatelange Planung sozusagen Früchte tragen soll.

Ihr als Brautpaar steht im Fokus der Hochzeitsparty. Vergesst nicht, zu entspannen und sie in vollen Zügen zu genießen. ©Standret/Shutterstock.com

Macht euch aber bitte nicht zu viel Gedanken! Oft wird vergessen, auch einfach die Feier zu genießen und abzuschalten. Ihr habt soweit es geht alles geplant und könnt nun daran auch nicht mehr rütteln. Die Verantwortung für das Einhalten des Zeitplans und über die Umsetzung der verschiedenen Programmpunkte solltet ihr deshalb an einen Zeremonienmeister oder an eure Treuzeugen übergeben.

Sobald ihr die Verantwortung an jemanden delegiert habt, solltet ihr euch auf euren Tag und euch als Ehepaar konzentrieren – nur so habt ihr von euer Hochzeitsparty wirklich etwas.

Fazit

Bei einer Hochzeitsparty sollte man sich nicht nur um den DJ, die Band, eine Tanzfläche oder gute Stimmung kümmern, sondern muss auch viele andere Dinge beachten. Auch wenn diese Dinge Kleinigkeiten sind, machen eben diese das große Ganze aus.

Damit eurer Hochzeitsparty-Abend ein voller Erfolg wird, empfehlen wir euch auf diese 5 Punkte zu achten. Zusätzlich solltet ihr, falls mal etwas nicht so funktioniert wie gewünscht, gelassen und vor allem flexibel reagieren. Für jedes Problem gibt es eine Lösung

Liebe Grüße, Eure Rebekka und Eure Carina

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*